MK-Trans..-1014x487

Kunden der Woche

AMOS Reisen – Battery Easydrive

mit Vorsprüheinrichtung, zusätzlichen Spritzschutz links u. rechts und Sicherheitsabstandsräder.
AMOS-Reisen-277x300

MK Trans – Battery Easydrive

mit Vorsprüheinrichtung und Sicherheitsabstandsräder

Troy – Comfort

mit Elektromotor und Hybrid-Antrieb (Dieselmotor plus Elektromotor) und besitzt einem Fahrerplatz

Koller – Battery Easydrive

mit Wasch-/Polierbürste, Vorsprüheinrichtung und Sicherheitsabstandsrädern

Stadler – Tank Easydrive Batterie

mit Vorsprüheinrichtung und Sicherheitsabstandsrädern

Mennel – Battery Easydrive

mit Membrandosierpumpe, beidseitig zusätzlichem Spritzschutz und Sicherheitsabstandsrädern

Schobesberger-Fuchs – Battery Easydrive

mit Vorsprüheinrichtung und Sicherheitsabstandsrädern

Schobesberger-Fuchs.-215x300

Fist – Battery Easydrive

mit Vorsprüheinrichtung, Spritzschutz und Sicherheitsabstandsrädern
Fa.-Fist-291x300 (1)

Ötztaler Verkehrsgesellschaft mbH – Compact-H

mit Wasch-/Polierbürste, Sicherheitsabstandsrädern und Membrandosierpumpe
Oetztaler-Bahnhof..-300x243

Obergailtaler Verkehrsbetriebs GmbH – Battery (gebraucht)

mit Wasch-/Polierbürste, Vorsprüheinrichtung, Sicherheitsabstandsrädern und Wassersparsystem

OGV-5-2020-292x300

Leidinger – Standard

mit Wasch-/Polierbürste, Sicherheitsabstandsrädern, Auslegerarm aus Edelstahl zur Aufnahme von Schlauch und Kabel, Membranpumpe für Shampoo und Wassersparsystem
Leidinger-262x300

Fristo – 2 Battery Easydrive

mit Vorsprüheinrichtung und Sicherheitsabstandsrädern
FRISTO.-300x189
FRISTO-300x234

Fegg Reisen – Standard

mit Wasch-/Polierbürste, Membrandosierpumpe und Sicherheitsabstandsrädern
Fegg-Reisen-300x248

Himml – Battery Easydrive

mit Vorsprüheinrichtung, beidseitigen Sicherheitsabstandsrädern und zusätzlichem Spitzschutz mit Edelstahlhalter und PVC-Flaps für ein sicheres Waschen im Freien
Himml.-269x300

Eberhard – Battery Easydrive

mit Vorsprüheinrichtung, beidseitigen Sicherheitsabstandsrädern und zusätzlichem Spitzschutz mit Edelstahlhalter und PVC-Flaps für ein sicheres Waschen im Freien
Eberhard-300x197

Fellermaier – Standard

mit Schienenbahn und Auslegerarm zur Aufnahme von Schlauch und Kabel
Fellermaier-300x255

Alpenland Reisen – Battery Easydrive

Alpenland-Reisen..-300x271
Fellermaier-300x255

Tyroltours – Compact

Tyroltour-300x269

Bierenstiel Reisen – Battery Easydrive

Bierenstiel--300x294

Waibel – Battery Easydrive

Waibel-300x197
Waibel.-300x194

Wötzer – Compact

mit Schienenbahn und Auslegerarm zur Aufnahme von Schlauch und Kabel

Wötzer-2020-300x231
Wötzer-2020...-283x300

Mair – Tank Easydrive Diesel

Mair-Tankanl.-1-300x224
Mair-Tankanl..-1-298x300

Schindelbeck – Tank Easydrive Diesel

Schindlbeck.-300x263
Schindlbeck-1-300x279

Gropper – Basic

Gropper.-300x181

Tauplitzalm – Battery Easydrive

mit Vorsprüheinrichtung, höhenverstellbaren Edelstahl-Düsenrohren, Sicherheitsabstandsrädern und Wasch-/Polierwelle
Tauplitzalm-300x207
Tauplitzalm.-300x254

Wiegele – Battery Easydrive

mit Wassersparsystem, um energiesparend niedrige Fahrzeuge zu waschen

Wiegele-300x194
Wiegele.-300x281

Matterhornparadise – Compact

Zermatt-Matterhorn..-300x224
Zermatt-Matterhorn.-205x300

Kring – Battery Easydrive

Kring-1-240x300
Zermatt-Matterhorn.-205x300

Reinsberger – Battery Easydrive

Reinsberger.-1-300x232

Riedl – Battery Easydrive

Riedl-300x180

Heck – Battery Easydrive

Heck-288x300

Berger – Standard

Berger.-1-300x224

Endres – Battery Easydrive

Endres.-300x202

Waldherr – Battery Easydrive

Waldherr.-300x211

1truck.tv (Juli 2020) berichtet

Saubere Aussichten mit SPEEDYWASH

Die neue günstige Bürstenwaschanlage „Basic“ jetzt auch mit leistungsstarkem Dieselmotor

Seit über vier Jahrzehnten entwickelt Speedywash immer wieder neue stationäre und mobile Bürstenwaschanlagen, damit die Nutzfahrzeugreinigung für den Werkverkehr, Transportunternehmen, Logistiker, Speditionen und Busunternehmen möglichst schnell, einfach, effektiv und kostengünstig ist. Um bereits ab einer Investition von 14.000 Euro (228 Euro/Monat) bei jeder Reinigung mindestens 70 % Kosten und Zeit einsparen und endlich auf die lästige Handwäsche verzichten zu können, hat das bayrische Familienunternehmen das Einsteigermodell „Basic“ entwickelt.

Ausgestattet mit frei wählbarem Antrieb (Akku, Benzin- und jetzt auch Dieselmotor mit Elektrostart) sowie einem integrierten Wassertank lassen sich Nutzfahrzeuge mit der selbstfahrenden Bürstenwaschanlage einfach, zuverlässig und kostengünstig reinigen. Da sich Antrieb und Wassertank an Bord der Waschanlage befinden, kann diese unabhängig von Steckdosen und Wasseranschlüssen genau dort eingesetzt werden, wo sie gebraucht wird. Zugleich liegen beim Waschen keine störenden Kabel oder Schläuche im Weg. Ein extra großer Bürstendurchmesser (1,2 m) sorgt dafür, dass die Oberflächen aller Fahrzeuge eines Fuhrparks – unabhängig von Form und Größe – zuverlässig gereinigt werden. Da sich beim Waschen sowohl die Drehrichtung der Bürstenwelle als auch die Fahrtrichtung der Anlage ändern lassen, wird der Bediener nicht nass gespritzt und Waschschatten werden zuverlässig vermieden.

Um auch weiter zurückliegende Flächen nicht von Hand waschen zu müssen, verfügt die „Basic“ über eine optionale elektrische Neigung der Bürstenwelle. Der Edelstahlrahmen bleibt senkrecht, sodass stets ein stabiler Stand sowie eine kippsichere Fahrzeugwäsche garantiert sind. Minimale Waschkosten werden durch einen dem Bedarf angepassten Wasserverbrauch sichergestellt. Denn die auf beiden Seiten der Waschanlage montierten höhen- und winkelverstellbaren Düsenrohre aus Edelstahl (mit je neun werkzeuglos aus- und einbaubaren Wasserdüsen) lassen sich in beliebiger Höhe absperren, sodass beispielsweise an Düsen die sich oberhalb des zu waschenden Nutzfahrzeugs befinden, kein Wasser vergeudet wird. Pro Fahrzeug werden damit abhängig vom Verschmutzungsgrad und der Waschgeschwindigkeit meist nur 100 bis 300 Liter Wasser verbraucht. Die Dauer einer Fahrzeugwäsche liegt im Bereich von acht bis zwölf Minuten.

Zermatt-Matterhorn-1-3-1014x487

SBT – Fachmagazin der Seilbahn- und Tourismusbranche (April 2020) berichtet

Die vermutlich höchste Waschanlage der Welt von Speedywash

Um Bergbegeisterten stets einen guten Ausblick zu gewähren, stehen Liftbetreiber vor der oftmals lästigen Aufgabe, ihre Gondeln und Sessellifte täglich in einem sauberen Zustand zu präsentieren. Einfach, schnell und unkompliziert, erlauben dies die individuell angepassten Bürstenwaschanlagen von Speedywash, die seit letztem Jahr auch in Zermatt eingesetzt werden. In einer Höhe von 2939 Metern wäscht dort die bisher höchste Speedywash-Anlage tagtäglich einige der 25 Gondeln der höchsten Dreiseilumlaufbahn (3S-Bahn) der Welt. Die Zermatt Bergbahnen AG spart pro Wäsche rund 70 % Geld und Zeit, während die Fahrgäste bei schönem Wetter eine klare Sicht auf das Matterhorn genießen können.

Obwohl die meisten mobilen und stationären Bürstenwaschanlagen immer noch von Speditionen, Logistikern, Fuhrpark-, Bus- und Reiseunternehmen gekauft und genutzt werden, erklimmen die Anlagen von Speedywash seit einigen Jahren auch vermehrt Berge und immer mehr Liftbetreiber setzen auf die einfache, zuverlässige und schnelle Reinigung mit Bürstenwaschanlagen. Tendenz weiter steigend – sowohl in der Anzahl als auch in der Höhe. So wäscht seit 2019 eine Speedywash-Anlage in Zermatt in knapp 3000 Metern Höhe die 25 Gondeln der höchsten Dreiseilumlaufbahn der Welt. Entstanden aus dem Wunsch der Zermatt Bergbahnen AG, die teilweise mit Swarovski-Kristallen verzierten Gondeln nicht mehr umständlich und zeitraubend von Hand waschen zu müssen, sondern stattdessen auf eine zuverlässige und schonende Maschinenreinigung zu vertrauen, wandten sich die Betreiber an Uwe Casutt, Inhaber der UWT 2000 GmbH aus Domat/Ems, und Generalvertreter der Speedywash AG & Co. KG in der Schweiz.

Waschen auf höchstem Niveau
Nach einer Besichtigung der mit Schmucksteinen bestückten Berggondeln in Zermatt bestätigte Casutt die Machbarkeit und die Saubermänner des bayrischen Speedywash-Teams passten eine Anlage des Modells „Compact“ an die Anforderungen der Zermatter Bergbahn an. Anschließend wurde die Bürstenwaschanlage nach Domat/Ems in der Schweiz gebracht. Dort angekommen, ging es darum, die Anlage erst zur Talstation und von dort zur Bergstation zu transportieren. Teil eins, „Die Anlage bis nach Täsch zu bringen, war kein Problem“, so Casutt. Nach der Ankunft an der Talstation galt es jedoch, das Speedywash-Motto „geht nicht, gibt’s nicht“ in die Tat umzusetzen. Da die Anlage zu schwer war, um sie mit der Bahn noch oben zu transportieren, blieb als Ausweg nur ein von den Bergbahnen organisierter Helikopter. An einem Seil fixiert, schwebte die Bürstenwaschanlage so über die Köpfe staunender Zuschauer hinweg in Richtung Bergstation.

Gute Aussichten
Oben angekommen, wurde die Bürstenwaschanlage an Ort und Stelle gebracht und in Betrieb genommen. Um die zum Teil mit Swarovski-Kristallen verzierten Gondeln künftig nicht nur zu reinigen, sondern zugleich zu pflegen und zu schonen, wurde eine Art Waschsaal eingerichtet. In diesem werden seither täglich einige der 25 Gondeln mit biologisch abbaubarem Waschmittel und besonders schonenden Borsten gewaschen und gepflegt. So ist sichergestellt, dass die Fahrgäste der höchsten Dreiseilumlaufbahn der Welt bei jeder Fahrt – Nebelfreiheit vorausgesetzt – stets klare Sicht auf das Matterhorn haben und ihre Fahrt genießen können. „Bei der Bürstenwaschanlage in Zermatt handelt es sich europaweit um die höchste“, sagt Casutt und er ist sich nicht sicher, „ob es vielleicht sogar die höchste Bürstenwaschanlage weltweit“ ist. Eins ist auf jeden Fall sicher: Der Einsatz der mobilen Bürstenwaschanlage von Speedywash hat sich bereits jetzt finanziell für die Zermatt Bergbahnen AG gelohnt und weitere Anfragen liegen vor. Nicht verwunderlich, denn mit der Anlage in Zermatt hat das bayrische Familienunternehmen einmal mehr gezeigt, dass es für jede Reinigungsaufgabe individuell angepasste Lösungen gibt, die das Waschen von Nutzfahrzeugen, Gondeln, Sesselliften und vielem mehr, einfacher, schneller und kostengünstiger machen.

www.speedywash.info
www.matterhornparadise.ch